WAS ist ein ALTSCHLIFF DIAMANT?

Entwicklung des Diamantschliffs

ALTSCHLIFF DIAMANTEN
(OLD EUROPEAN CUT)

Die Vorgänger des modernen Brillantschliffs nennt man zusammenfassend oft Altschliff Diamanten, weil sie im „alten“ Schliff geschliffen wurden. Konkret gemeint sind damit Schliffe, die vom modernen Brillantschliff (ab ca. 1910) und seinen standardisierten Maßen abweichen.

Altschliff Oberteil
Altschliff Unterteil

ALTSCHLIFF DIAMANT ERKENNEN

– Mehr Feuer, weniger Brillanz

– Nicht ganz rund in der Form

– Kleine Tafel d.h. Hauptfacette

Altschliff Diamant kleine Tafel viel Feuer

Brillanz – Licht, das reflektiert wird
Feuer – Licht, das gespalten wird

Altschliff Diamanten fallen auf:

Große Kalette: Keine Spitze, dafür eine zusätzliche Facette (kreisrund durch die Tafel zu sehen). Früher wurde die Spitze des Brillanten als weitere Facette geschliffen, denn beim Fassen ist die Spitze oft abgebrochen.

Preise: Altschliff Diamanten orientieren sich am Marktwert nach dem Umschleifen in den modernen Brillantschliff

„RUND. ABER KEIN MODERNER BRILLANT.“

Altschliff Diamant mit kleiner Tafel
VORTEILE

  • Von Hand geschliffen und einzigartig
  • Umweltfreundlich und konfliktfrei
  • Viel „Feuer“
  • In antiken Schmuckstücken zu finden
  • Selten: Altschliff Diamanten werden weniger
  • Preis: Altschliff Diamanten kosten weniger als Diamanten im modernen Brillantschliff

Altschliff Diamant nicht ganz rund
NACHTEILE

  • Selten „perfekt“ geschliffen
  • Keine heutigen Standards
  • Weniger Auswahl
  • Die Güte variiert stark gemäß dem Können des Diamantschleifers. Daher: Große Qualitätsunterschiede
Diamantring Altschliff

PRAXIS TIP:

Diamanten im Schmuck schätzt man oft mit Hilfe einer Diamant Schablone über den Durchmesser. Als Faustregel gilt dabei: Altschliff Diamanten wiegen ca. 30% mehr als vergleichbare Brillanten.

Diamant Gewicht Größe Schablone Karatgewicht messen

ACHTKANT SCHLIFF

Dieser Diamantschliff war der Vorgänger des „Altschliffs“. Wie auf der Skizze zu sehen hat dieser Schliff lediglich 8 Facetten jeweils im Oberteil (plus Tafel) und im Unterteil. Große Steine in dieser Form findet man selten. Dafür sieht man oft in antiken Schmuckstücken kleinere Besatzdiamanten in diesem alten, weniger aufwendigen und daher günstigeren Schliff.

Achtkant Schliff Diamanten

ROSEN SCHLIFF

Und was war vor dem „Achtkant“ Schliff? Der Rosen Schliff – man hat den Diamanten so gut man eben konnte mit Facetten versehen, damit dieser funkelt. Dass die Facetten in bestimmten Proportionen lagen, im richtigen Winkel oder gar symmetrisch lagen war seinerzeit zweitranging. Es gab nur wenige Diamantschleifer, die dieses Kunsthandwerk überhaupt beherrschten. Einige alte, berühmte Diamanten sind im Rosen Schliff wie beispielsweise der „Orlow-Diamant“ im russischen Zaren-Zepter. Heutzutage findet man auch „neue“ Diamanten im antiken Rosen-Schliff in Schmuckstücken, die als Replika von Vintage-Schmuck verkauft werden.

Rosen Schliff Rose Cut Diamond Diamant
Rosen Schliff Rose Cut Diamond Diamant 2
Orlow Diamant