LupenreinE DIamanten

GIA Zertifikat D/IF

Das Feinste vom Feinen

Der Standard für die höchste Qualität wird gesetzt von GIA – dem Gemmologischen Institut von Amerika. Die Note „exzellent“ gilt dreimal – nämlich für Schliff, Symmetrie und Politur des Brillanten. Wichtig ist auch, dass der Diamant keine Fluoreszenz aufweist. Diese Parameter sind eine vergleichbare Größe für klassische Anlage Diamanten.

Lupenreine Diamanten kaufen GIA D IF

„Nicht nur schön, sondern selten.“

Marktcheck September - Angebote vom 21.09.2021

(GIA / 3x "exzellent" / keine Fluoreszenz)

17 T€

1 ct. D/IF

65 T€

2 ct. D/IF

156 T€

3 ct. D/IF

440 T€

5 ct. D/IF



    Durch Klicken auf „Senden“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

    EINFACH UND SCHNELL

    Am internationalen Diamantmarkt suchen wir die besten Diamanten gemäß Ihrem Wunsch heraus. Sie erhalten unverbindlich das aktuellste Angebot sowie das dazugehörige Zertifikat im PDF-Format.

    Gerne schicken wir Ihnen auch Angebote von Artikeln, die Sie bei uns abholen und bar bezahlen können (nach Terminvereinbarung).

    WORAUF NOCH ACHTEN?

    Neben den oben genannten Parametern ist das Alter des Zertifikats nicht ganz unwichtig. Zum Einen unterscheiden sich die Formate im Aussehen. Bei älteren Zertifikaten gilt es darauf zu achten, dass der Diamant eine Lasergravur der Zertifikatsnummer hat. Zum Anderen können Expertisen ab dem 01.07.2010 auf der Webseite von GIA verifiziert und als PDF heruntergeladen werden. Das schafft zusätzliche Sicherheit.

    Und zu guter Letzt: Im Jahr 2006 hat GIA die Schliffstandards aktualisiert. Ältere Zertifikate sollten erneuert werden, damit diese mit der heutigen Bewertung vergleichbar sind.
    Fazit: Umso aktueller das Zertifikat, desto besser.

    GIA Zertifikat neu

    GIA Zertifikat

    Neues Format

    GIA Zertifikat alt

    GIA Zertifikat

    Altes Format

    EINKARÄTER PREISE

    Das bekannteste Schlagwort für Diamanten ist „lupenrein“.

    Diamant synthetisch Labordiamant

    Was ist ein lupenreiner Diamant?

    Ein Diamant ist lupenrein, wenn das geübte Auge unter 10-facher Vergrößerung keine Einschlüsse mehr erkennen kann.

    Wieso haben lupenreine Diamanten unterschiedliche Preise?

    Je nach Händlermarge und Spesen für die Abwicklung und den versicherten Versand ergeben sich unterschiedliche Preise. Ebenso ergeben verschiedene Karatgewichte (1,00 ct. / 1,03 ct.) andere Verkaufspreise, da Diamantpreise sich nach dem Karatpreis richten.

    Einkaräter lupenrein: IF oder FL?

    IF = „Internally Flawless“ = Keine inneren Merkmale
    FL = „Flawless“ = Weder innere, noch äußere Merkmale

    Beide Reinheitsgrade („IF“ und „FL“) gelten als „lupenrein“. Die Unterscheidung gibt es allerdings nur bei GIA. IGI und HRD differenzieren im höchsten Reinheitsgrad nicht nach inneren und äußeren Merkmalen. Beide sind sehr selten, wobei sich in der Regel ein Preisunterschied von IF zu FL von ungefähr 20-30% ergibt. Einen Unterschied in der Qualität bei 10-facher Vergrößerung erkennt wenn überhaupt nur der Diamantgutachter.

    Lupenreine Diamanten ohne GIA Zertifikat

    Brauche ich unbedingt ein GIA Zertifikat? Der Wald besteht nicht nur aus den höchsten Bäumen. Wenn keine Einschlüsse zu sehen sind, ist der Diamant lupenrein. Interessant ist allerdings der Wert im Handel: Zertifikate von GIA, IGI oder HRD lassen sich international verkaufen. Die Bewertung des Juweliers per Hauszertifikat oder das Gutachten eines Sachverständigen hilft wenig beim Verkauf an der Diamantbörse. Ein entsprechendes Zertifikat macht den Diamanten erst vergleichbar und damit auch handelbar.

    Diamant Karatgewicht und Preis

    Diamantpreise sind abhängig vom Karatgewicht. Benchmark-Preise wie 1 oder 2 ct. sind nachgefragt. Ein Diamant von 0,98 ct. wird sich in einem Schmuckstück optisch nicht von einem Einkaräter unterscheiden. Tatsächlich hat er aber nicht das „Etikett“ des „Einkaräters“. Dadurch ergibt sich ein Preissprung von unter- zu überkarätig, d.h. über 1 Karat Diamantgewicht.

    Fluoreszenz und Preis

    Diamanten mit Fluoreszenz werden in etwa 15% günstiger gehandelt. Umso höher der Farbgrad, desto wichtiger wird die Fluoreszenz. Mehr dazu erfahren Sie hier.

    Schliff und Preis

    Diamanten mit werden in erster Linie auf Gewicht geschliffen, da das Karatgewicht der größte Preisfaktor ist. Damit bestimmte Diamantgewichte wie 1 oder 2 Karat gehalten werden, macht man Kompromisse beim Schliff. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Preise. Vergleichen lassen sich zwei Diamanten sinnvoller Weise nur mit der gleichen Schliffnote. Mehr dazu erfahren Sie hier.